Willkommen im SchwuZ – Schön, dass Du hier bist!

Wir freuen uns über die vielen verschiedenen Menschen, die das SchwulenZentrum zu dem machen, was es ist. Es kann uns gar nicht bunt und abwechslungsreich genug sein, das zeigt auch unser vielfältiges Programm. 1977 als Ort des Aufbegehrens und der Emanzipation Schwuler und Tunten gegründet, arbeiten und feiern wir hier heute als Männer und Frauen oder nichts von beidem, als Queers, weiße Menschen, Bartmädchen, Butches und Femmes, Schwarze, Persons of Color, als Personen mit und ohne Behinderungen, Migrant_innen, Junge und Alte, Trans* und Inter*geschlechtliche und so viel mehr. Wir sind dabei schwul, lesbisch, bi- und a- oder vielleicht sogar auch heterosexuell. Wir wünschen uns einen respektvollen Umgang miteinander – Du sollst Dich hier wohlfühlen, egal wer Du bist.

Das SchwuZ ist kein Ort für:

  • Diskriminierungen
  • sexuelle Belästigung und Gewalt
  • das Tragen von als faschistisch oder rassistisch lesbaren Symbolen (z. Bsp. Hakenkreuz / Swastika)

Du bist nicht allein: Erfährst du hier dennoch verbale oder körperliche Übergriffe oder Gewalt, Sexismus, Homo/Trans*phobie, Rassismus oder Behindertenfeindlichkeit, zögere nicht, Dich an das Nightmanagement oder unsere diskriminierungssensibel ausgebildete Türcrew zu wenden. Solltest du darüber hinaus Hilfe benötigen: Beratende psychologische Unterstützung sowie rechtlichen Beistand findest du zum Beispiel bei LesMigraS (Lesbenberatung), StandUp (Schwulenberatung) und TrIQ (Trans*Inter*Queer) in Berlin.

Barrierearmut ist uns wichtig. Daher gibt es einiges, was den Zugang zum SchwuZ-Geschehen erleichtert:

  • Der Club ist für Rollstuhlfahrer_innen zugänglich und verfügt über eine barrierearme Toilette.
  • Inhaber_innen des Berlinpasses erhalten für sämtliche SchwuZ-eigenen Veranstaltungen eine Ermäßigung und zahlen statt des regulären Eintrittspreises nur 3 Euro.
  • Fummel-Politik: Besucher_innen im Fummel erhalten freien Eintritt zu allen regulären SchwuZ-Parties und der Büchersendung.
  • Sowohl am Einlass als auch an den Bars ist ausschließlich Bargeldzahlung möglich. Ein Geldautomat befindet sich zum Beispiel an der Station ‚Rathaus Neukölln‘.

Dialog ist uns wichtig!
Hast du Fragen oder Hinweise zu diesem Statement? Schreib uns an publicrelations/at/schwuz.de.

Wir wünschen Dir viel Spaß und eine tolle Zeit hier,
Dein SchwuZ-Team