Wir feiern regulär am Donnerstag, Freitag und Samstag – je nach Veranstaltung zu Pop, Indie, R’n’B & Hip Hop, All-Time Favorites, Schlager, House & Techno! Je nach Party gibt es in den 3 Räumen, die wir liebevoll ‚Kathedrale‘, ‚Bunker‘ und ‚Salon‘ getauft haben, allerhand zu entdecken: Von Show-Einlagen doller Tänzer_innen und noch dollerer Tunten, Kicker & Tischtennis-Lounge, Talent-Wettbewerben, Foto-Aktionen, einem betreuten Toiletten-Salon bis hin zu Infoständen & einem Soli-Schnaps-Tresen zu diversen emanzipativen und solidarischen Projekten und Aktionen.

Der Raucher_innen-Bereich lädt derweil zum Lage Checken und Ausruhen ein – am Besten natürlich mit Cocktail nach Hausrezept von der Salon-Bar. Neben unserem regelmäßigen Programm freuen wir uns außerdem, das Berliner (Nacht-)Leben mit Konzerten, Lesungen, Filmvorführungen, Diskussionsrunden, Themen-Monaten, Premieren-Feiern undundund bereichern zu dürfen. Aktuelle Informationen hierzu findest Du in unserem Event-Kalender, in unserem BLOG sowie dem SchwuZ-Newsletter, den Du hier abonnieren kannst.

Austra Präsentiert von Melt! Booking

Fr

20. Oktober 2017 19:30 Uhr Konzert

Einlass: 18.30 Uhr

Beginn: 19.30 Uhr

TICKETS

Die Zukunft wird nicht so aussehen wie die Vergangenheit: Dystopische Schreckensbilder setzen dies als gegeben voraus, aber utopische Vorstellungen sind für die Menschheit ebenso wichtig. Future Politics, Austras drittes und bis dato ambitioniertestes Album, ist ein Aufruf, sich radikalen Hoffnungen zu verpflichten, sich „zu engagieren, um die drohenden Dystopien zu verdrängen“, wie es Katie Stelmanis beschreibt, Austras Bandleaderin, die von Maya Postepski (aka Princess Century), Dorian Wolf und Ryan Wonsiak tatkräftig unterstützt wird. „Es geht nicht nur darum, Hoffnung in die Zukunft zu setzen, sondern darum, dass jeder gefordert ist, an der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken. Die Grenzen, wie die Zukunft aussehen wird, sind ebenso faszinierend wie endlos. Das hat weniger damit zu tun ‚’politisch’ zu sein, sondern über Grenzen hinaus zu denken – und das in jedem Bereich.“ Katie Stelmanis hat das Album geschrieben, produziert und saß am Mischpult; Maya Postepski fungierte bei der Hälfte des Albums als Co-Produzentin. Abgemischt wurde es von Alice Wilder, die für die Band sonst den Live-Sound abmischt, und gemastered wurde das Album schließlich von Heba Kadry in New York.

Text via meltbooking

Austra

HOT TOPIC x The Misandrists & FLUIDØ music & politics

Fr

20. Oktober 2017 23:00 Uhr Party

***Kinostartparty von The Misandrists & Fluidø***

QueerPop: Magritte Jaco, Dorfdisko DJ-Team, LCavaliero

THE MISANDRISTS & FLUIDØ- Floor: Autonome Beautyfarm, Bruce LaBruce, Blasfematic, Madlick

Rockmusik: Viola, trust.the.girl

Visuals: Zoey Vero

Solishots & Infostand:Trans*sexworks

Eintritt: 7 Euro bis Mitternacht, danach 9 Euro

HOT TOPIC is a queerfeministic project hosting DJ*s, producers and artists offside the heteronormative party-mainstream. HOT TOPIC especially celebrates women, lesbian, trans* and genderqueer people, POC and black artists behind the desks and on stage. It’s not only a party, but a forum for networking that gives home to diverse queerfeministic scenes & topics as well as their rebels and cuties. Each HOT TOPIC supports a political group or project with an infostand and donations. The party offers a wide range of musical styles from queerfeministic tunes to pop, house, Hip Hop as well as R’nB and rock music. It seeks to celebrate and (re)present all those who challenge our perception of mainstream-nightlife and heteronormativity in general – bc queerfeminism is our HOT TOPIC!

HOT TOPIC x The Misandrists & FLUIDØ

Kiezdisko (today) Dein SchwuZ * Dein Kiez * Deine Party

Sa

21. Oktober 2017 23:00 Uhr Party

Futschi-Fiasko in Neukölln

Pop: Edith Schröder, Gloria Viagra, Anna Klatsche

House: Ady Toledano, Spencer Reed, DJ City

Feinster Retro: Trudi Padma Knusprig, Herr von Keil, Marcella Midnight

Freischnaps-Erotik mit Sharleen Voyage, Kristelle Airline

Candy-Darling: Victoria Bacon

Eintritt: 10 Euro

Willkommen zur Kiezdisko – seit 2 Jahren lässt Gastgeberin Edith Schröder jeden Monat die Puppen in ihrem hedonistischen Wohnzimmer am Rollberg tanzen. Futschilicous!

 

Kiezdisko

SchlagerNackt-Party #75 DER Klassiker...

So

22. Oktober 2017 19:00 Uhr Party

…des nackten Tanzvergnügens zu Pop-Beat-Retro-Schlager und Easy Listening in der 75. Ausgabe!

Eintritt: nichtkommerzieller ‚Unkostenbeitrag‘ von 7 Euro (inkl. Garderobe)

weitere lnfos auf www.schlagernacktparty.

SchlagerNackt-Party #75

Frisky Park Your weekly dose of adventurous vibes

Do

26. Oktober 2017 22:00 Uhr Party

DJs: Obstsalat, GRRRLZ + Nathan Dawidwicz

Eintritt: 8 Euro
Welcome To The Jungle – Ab Oktober verwandelt sich das SchwuZ jeden Donnerstag in eine queere Spielwiese für urbane Clubkultur. Jeweils drei DJs nehmen Euch mit auf eine abenteuerliche Safari durch die Nacht, indem sie ihre ganz eigene Interpretation von Clubmusik vorstellen. Anstatt der Festlegung auf fixe Genres vermischen sich je nach Stimmung der Künstler_innen Techno, EDM und Bass Music mit Pop, Afro House, Funk, Trip Hop, Tropical Bass, Cumbia oder vielleicht sogar Jazz – Transzendenz ist das Stichwort! Erlaubt ist alles, nur Spaß soll es machen und tanzbar muss es sein.
Neues zu entdecken gibt es dank des opulenten Deko-Konzepts auch abseits der Tanzfläche: Wechselnde Klang- und Videoinstallationen werden Euch dabei helfen, sich in unserem Urwald-Wohnzimmer zu verlieren und an ganz neuer Stelle wiederzufinden – Cum & join us für eine Nacht voller Überraschungen: ‚We’ve got fun ’n‘ games, We got everything you want!‘

Frisky Park

Spring Breakers fresh faces, new talents

Fr

27. Oktober 2017 23:00 Uhr Party

House: Sahlstrom, Just Marco, Anri, Aswad DJ, anti anti Social cunt, Edna

Pop: Maurice Gajda, Fixie Fate, Thy San, Simon LaCoste, Betty Bond, DJNK, QT

Sprinkle, sprinkle little stars – with the start of fall we are getting ready to throw some fresh faces in the game! Again a selection of promising newcomers will be spicing up the mix. Come and join us when the offspring erupts into full-blown flowers! 

Eintritt: 8 Euro

Spring Breakers

Proxi Club x Death by Rainbow

Sa

28. Oktober 2017 23:00 Uhr Party

House/Techno/Disco

Techno by Death By Rainbow: Hanno Hinkelbein, DJ Flush, A/Ona

Halloween Darkroom by CRUSH & Occultists: 2Faro, Mashyno, James Demon

Room of Pop: Biggy van Blond, Gieza Poke, Monchichi

Free Shots by Cheryl & Collapsella

Eintritt: 10 Euro

Proxi Club

40 Jahre SchwuZ - Die große Party 4 Jahrzehnte queere Emanzipation - come celebrate with us!

Mo

30. Oktober 2017 22:00 Uhr Party

Pop: Jurassica Parka, Destiny Drescher, Jacky-Oh Weinhaus

House: DJ Hell, Roi Perez, Sky Deep

Hip Hop & RnB: Tchuani

Live: Le1f

Retro: Cul de Paris, U-Seven, Monique & Schlager-Closing mit Gisela Sommer

Show: Desert Stars (performance art by oriental queer refugee dancegroup)

40 Jahre Schnapsvergnügen: Coco Lorès, Viola, Trudi Padma Knusprig

Es gibt allen Grund zu feiern! Was 1971 zunächst in Form der HAW (Homosexuelle Aktion Westberlin) als politische Gruppierung startete, aus der ’77 dann das SchwuZ hervorging, wurde schnell zu DER Institution des schwulen Berlins und einem Magneten für queere Partywütige, Künstler_innen und Musiker_innen und für all jene, die sich dem heteronormativen Mainstream entziehen wollten. 4 Jahrzehnte und 3 Location-Wechsel später hat sich daran nichts geändert, im Gegenteil: LGBTIQ‘s aus aller Welt feiern heute in unseren heiligen Hallen die Nächte durch – verlieben sich, entlieben sich, trinken einen zu viel oder haben einfach nur Spaß beim Tanzen. Das SchwuZ is queer, das SchwuZ ist schrill, das SchwuZ ist Generationsübergreifend und war schon lange vor den meisten von uns am Start – Lasst uns das mit einer phänomenalen Jubiläumsparty feiern und einem Lineup, das einem 40. Geburtstag gebührt!

 

40 Jahre SchwuZ - Die große Party

Tom Misch Präsentiert von Melt! Booking

Do

2. November 2017 20:00 Uhr Konzert

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

TICKETS

The 20-year-old producer dropped ‘Beat Tape 2’ in August of 2015, a collection of songs and beat sketches he has put together in the first part of the year and has since had major tastemakers like Annie Mac, Zane Lowe and Beats 1’s Julie Adenuga queuing up to proclaim him as one of the most exciting new emerging musical talents. While his current career trajectory, (which also includes a flurry of Hype Machine top five entries), might suggest someone with a book-full of career goals that he’s meticulously ticking off one by one, in reality – much like the music he makes – the South Londoner is calm, unhurried and softly-spoken, driven more by the desire to constantly make and share his music rather than any of the trappings of success.

Tom finds himself at the centre of a cluster of new London artists who share his sensitive, soulful, deeply melodic and emotive approach to music. With plans afoot to put a full live band together and the first tentative footsteps being taken towards recording a debut album proper, expect to be hearing a lot more of Tom from now on.

Text via meltbooking

Tom Misch

Frisky Park 11 #1 Your weekly dose of adventurous vibes

Do

2. November 2017 22:00 Uhr Party

DJs: Berlin Disaster, Bill Sanders, Experimental Housewife

Eintritt: 8 Euro
Welcome To The Jungle – Ab Oktober verwandelt sich das SchwuZ jeden Donnerstag in eine queere Spielwiese für urbane Clubkultur. Jeweils drei DJs nehmen Euch mit auf eine abenteuerliche Safari durch die Nacht, indem sie ihre ganz eigene Interpretation von Clubmusik vorstellen. Anstatt der Festlegung auf fixe Genres vermischen sich je nach Stimmung der Künstler_innen Techno, EDM und Bass Music mit Pop, Afro House, Funk, Trip Hop, Tropical Bass, Cumbia oder vielleicht sogar Jazz – Transzendenz ist das Stichwort! Erlaubt ist alles, nur Spaß soll es machen und tanzbar muss es sein.
Neues zu entdecken gibt es dank des opulenten Deko-Konzepts auch abseits der Tanzfläche: Wechselnde Klang- und Videoinstallationen werden Euch dabei helfen, sich in unserem Urwald-Wohnzimmer zu verlieren und an ganz neuer Stelle wiederzufinden – Cum & join us für eine Nacht voller Überraschungen: ‚We’ve got fun ’n‘ games, We got everything you want!‘

 

Frisky Park 11 #1

Letz Be On - Premiere The new Dyke Party where everyone is a Celesbian presented by L-MAG

Fr

3. November 2017 23:00 Uhr Party

Pop Hop: DJ Duo Sea & Gunn, DJ MARYMAC, Marsmaedchen

Elektro Muff: Michelle Manetti, DJ Vela, DJ Holographic Beat

The Box: Lennox, DJ Pat Bernetti Host: Kiyomi Valentine (The Real LWord) with Sky Deep & Glossy Naughty Crew

Eintritt 10

Ab November wird unsere monatliche Partyreihe LETZ BE ON mit nicht weniger als dem Ziel an den Start gehen, Deutschlands größtes und vor allem aufregendstes Event für alle Lesben* (FBTI *) zu werden. Ein Dyke-Zentrum sozusagen, das Euch zu jeder Ausgabe mit toller Musik, interaktiven Performances und nationalen wie internationalen Stargästen ins SchwuZ pilgern lässt. Musikalisch bewegt sich das Konzept zwischen Pop, Electronica und HipHop, kuratiert von Resident DJ und Künstler_in Sky Deep. Aber ganz egal, welche Beats Euch zum Tanzen bringen: Unsere ‚Glossy vs. Naughty‘-Grrrl*-Gang wird auf allen Dancefloors ordentlich für Stimmung sorgen.

Letz Be On - Premiere

Frisky Park 11 #2 Your weekly dose of adventurous vibes

Do

9. November 2017 22:00 Uhr Party

DJs: Cyntrak, Arletka

Eintritt: 8 Euro
Welcome To The Jungle – Ab Oktober verwandelt sich das SchwuZ jeden Donnerstag in eine queere Spielwiese für urbane Clubkultur. Jeweils drei DJs nehmen Euch mit auf eine abenteuerliche Safari durch die Nacht, indem sie ihre ganz eigene Interpretation von Clubmusik vorstellen. Anstatt der Festlegung auf fixe Genres vermischen sich je nach Stimmung der Künstler_innen Techno, EDM und Bass Music mit Pop, Afro House, Funk, Trip Hop, Tropical Bass, Cumbia oder vielleicht sogar Jazz – Transzendenz ist das Stichwort! Erlaubt ist alles, nur Spaß soll es machen und tanzbar muss es sein.
Neues zu entdecken gibt es dank des opulenten Deko-Konzepts auch abseits der Tanzfläche: Wechselnde Klang- und Videoinstallationen werden Euch dabei helfen, sich in unserem Urwald-Wohnzimmer zu verlieren und an ganz neuer Stelle wiederzufinden – Cum & join us für eine Nacht voller Überraschungen: ‚We’ve got fun ’n‘ games, We got everything you want!‘

 

Frisky Park 11 #2